Einsatz des Programms

Das vorliegende Präventionsprogramm sollte über einen längeren Zeitraum stattfinden, mit wöchentlichen 20- bis 30-minütigen "Lektionen". Die Kontinuität eines Programms ist ein wichtiger Faktor für das nachhaltige Stärken der psychosoziale Kompetenzen der Kinder.

Diese Zeitspanne gibt den Kindern zudem Gelegenheit, einander gut kennen zu lernen und zueinander Vertrauen zu fassen. Auch die erwachsene Person, die die Kinder betreut, hat Zeit, die Kinder besser kennen zu lernen.

Eine Gruppe sollte aus höchstens zehn Kindern bestehen, um eine gute Betreuung zu ermöglichen. Jedes Kind sollte Gehör und Raum für sich finden.

Je nachdem wie viele Kinder eine Tagesstätte besuchen, können mehrere Gruppen über die Woche verteilt organisiert werden. Die Kinder sollten aber immer in der gleichen Gruppe bleiben und wenn möglich auch immer mit derselben Betreuungsperson arbeiten.

Voraussetzung für den Einsatz von "Tina und Toni" ist, dass die Eltern über den Inhalt des Programms informiert sind und ihre Einwilligung geben.

Mehr Informationen.

© Copyright 2011 Sucht Schweiz - Alle Rechte vorbehalten

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print