Prävention für Kinder

Bei einer umfassenden Prävention geht es darum, allgemeine Lebenskompetenzen schon bei kleinen Kindern zu fördern. Die Eltern spielen dabei natürlich eine wesentliche Rolle. Sie umgeben die Kinder mit Fürsorge, Zuneigung, begleiten sie dabei selbstständig zu werden und sind Vorbild. Aber Prävention kann nicht alleine an die Eltern delegiert werden. Zudem verfügen nicht alle Eltern über die gleichen Ressourcen.

Mit Tina und Toni lassen sich auch in Betreuungseinrichtungen die sozialen und affektiven Kompetenzen der Kinder fördern. Das Programm unterstützt sie im Aufbau ihrer Identität, stärkt ihre Fähigkeit, Konflikte auszutragen, hilft ihnen dabei, Gefühle ausdrücken zu können, ihren Standpunkt zu vertreten etc. Tina und Toni gibt den Kindern Gelegenheit, eine kritische Sichtweise zu entwickeln und bekräftigt sie darin, positive Entscheidungen für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu treffen.

Das Programm will eine Prävention umsetzen, die begeistert und motiviert und nicht moralisierend oder abschreckend wirkt. Die Kompetenzen, die in diesem Programm gefördert werden, können als Schutzfaktoren verstanden werden, die es den Kindern im Jugendalter erleichtern, mit problematischen Situationen umzugehen und beispielsweise risikoreichem Substanzkonsum und anderem Risikoverhalten zu widerstehen.

 
.hausformat | Webdesign, Typo3, 3D Animation, Video, Game, Print